Mighty Desktop

Diagnose von Startproblemen

 

 

Teilen

 

Übersicht
Anhalten-Wiederaufnehmen
Permanente Anwendungen
Schnellzugriff
Installierte Programme
Desktop
Werkzeugkasten
Geräte
Intranet
Dateikopierer
Dateiumbenenner
Dateivergleicher
Duplikat-Bereiniger
Dateiscanner
Ordner-Analysator
Dateiaufteiler
Datei-Aneinanderhänger
Laufwerksgeschwindigkeit
Wörterbuchzusammenführung
Dateistempler
Duplikat-Kürzer
Zeichenkettenjäger™
Wachhund
Calcuverter
DualTypeCalc™-Rechner
Einheitenumrechner
DatumZeit-Rechner
Währungsumrechner
Terminplaner
Aktionen
Textexperte
Textkonverter
Zwischenablage-Rekorder
Fensterliste
WindowBot™
Prozessliste
ProzessBot
Offene Dateien
Prozess-Variationen
Prozess-Funktionen
Systemsicherheitsfunktionen
Seed Enigma™
Integrität überprüfen
Dateiüberwachung
Binärdateibetrachter
Datei-Protektor
Backup
Daten-Auffrischer
Windows™-Erweiterungen
Umgebungsvariablen
Eingabeaufforderung
Kommando lokalisieren
Fehlercodes
Diagnose von Start-Problemen
Desktop-Symbol
Hotkeys
Warteschlange
Explorer-Integration
Einstellungen
Über
Generelle Features
Download
Lizenz kaufen
Hilfe
Reviews durch Dritte
 

 

 

 

 

Manchmal starten Windows-Anwendungen nicht, sogar ohne dass ein Fenster angezeigt wird. Die Ursache ist meist eine Inkompatibilität mit dem Rest des Systems. Als Entwickler kann dies der Fall sein, wenn der App eine DLL oder Ressource fehlt oder die falsche Version lädt (sogenannte "DLL-Hölle"). Die Suche nach der Ursache kann sehr kompliziert und zeitaufwändig sein. Die Registerkarte "Diagnose von Startproblemen" des Registers "Windows®-Erweiterungen" startet die Anwendung in einer stark überwachten Umgebung.

Jeder kleine Schritt wird protokolliert. Wenn ein anderes Modul geladen wird, wird dies ebenfalls überwacht, was hilft, den Übeltäter zu identifizieren. Ausnahmen werden abgefangen und in allen Details angezeigt. Der zurückgegebene Fehlercode wird automatisch in der Liste aller Fehlercodes (siehe Register 'Fehlercodes') nachgeschlagen und die Erklärung angezeigt. Diese Analyse gibt Ihnen einen Hinweis darauf, was behoben werden muss.

Diese Funktion kann sowohl für .NET-Apps als auch für Win32-Apps und auch für beliebige Standalone-DLLs verwendet werden. Sie kann daher auch als Werkzeug verwendet werden, um zu identifizieren, was für eine Art von App eine ausführbare Datei wirklich ist.

Hinweise:

  • Bei gesperrten EXEs oder DLLs kann manchmal ein Neustart von Mighty Desktop das Problem beheben. Grund: Assemblies werden in eine so genannte AppDomain geladen, aber das .NET-Konzept einer AppDomain unterstützt kein Entladen von EXEs oder DLLs. Ein Neustart könnte also die einzige Lösung sein.

  • Mighty Desktop selbst ist eine x86-Applikation (32-Bit). Dies kann einen Einfluss darauf haben, wie 64-Bit-Bibliotheken geladen werden.

Go to Homepage